Fechten und Schwertkampf

 Startseite
 Einzelberatung
 Paarberatung
 Sexualberatung
 Gruppentherapie
 Familien-
aufstellungen
 Körpertherapie
 Box-Coaching
 Schwertcoaching
 Berufliches
Coaching
 Burnoutberatung
 Supervision
 Impressum
 Datenschutz

Fecht- und Schwertcoaching

Wer hat noch nie davon geträumt, sich
wie im Kampf mit einem Degen oder einem Schwert zu bewegen? So elegant und effektiv wie Zorro oder mit einem echten Zweihänder nach Art der Wikinger und Ritter. Nutzen Sie diese Begeisterung um in Ihrem Leben wichtige Veränderungen vorzubereiten und Ihre Träume Wirklichkeit werden zu lassen!

Fechten und Schwertkampf als moderne, Beratung und Therapie ergänzende Methoden, bieten Ihnen einen direkten, archaischen Zugriff auf einschränkende Muster im Denken, Fühlen und Handeln. Schwierigkeiten, Hemmnisse und Ängste werden deutlich und können über die Veränderung von Bewegungsmustern transformiert werden.

Die betont körperlichen Erfahrungen setzen blockierte Energien auf spielerische Weise frei und haben eine sofortige erleichternde und zentrierende Wirkung. Natürlich sind die Arbeit und alle Übungen so konzipiert, dass niemand gefährdet oder verletzt werden kann. Alle Übungen werden im Gespräch mit Ihnen individuell dosiert.

Das Ziel dieser erfahrungs- und körperorientierten Methoden ist es, latente Energiereserven zu mobilisieren und neue Handlungsspielräume zu erschließen, um im persönlichen und beruflichen Alltag angstfreier und offensiver für die eigene Werte und Interessen eintreten zu können. In Verbindung mit professionellem Coaching ermöglicht Ihnen die Arbeit mit dem Degen oder dem Schwert erstaunliche persönliche und berufliche Fortschritte.

Kaum eine Waffe ist so symbolbeladen wie das Schwert und um keine andere Waffe ranken sich so viele Mythen und Sagen. Nimmt man ein Schwert in die Hand, so spürt man körperlich dessen ganz besondere Energie und Magie.

Wer in vergangenen Jahrhunderten ein Schwert trug, demonstrierte damit, dass er Herr über sich selbst und seine Entscheidungen war. Bei den Kelten trug auch die freie Frau Schwerter und Dolche. Das Schwert ist ein Symbol der Freiheit - und das Symbol der Macht, Entscheidungsfähigkeit und Klarheit. Das Erschließen der Kraft dieser Symbole und deren Transfer in den Alltag haben eine befreiende und lebensqualitätssteigernde Wirkung.

Wirkungsweise
Fecht- und Schwertkampf-Übungen beinhalten Bewegungs­abläufe, die genutzt werden können, um wichtige psychische Grundenergien zugänglich zu machen und zurückgehaltene Impulse und Energiepotenziale in einem Beziehungskontext frei zu setzen. Ken Wilber postuliert: Bewusstheit an sich ist heilend. Die therapeutische Arbeit mit Schwert und Degen ist eine Arbeit, die auf eine sehr unmittelbare Weise zur Bewusstheit verhilft. Sie führt von der Vernunft-/Verstandesebene in die Körperebene und von da aus mit neuen Erkenntnissen und Wegen auf der Seelenebene eine Erhöhung der Lebensqualität bewirkt.

Der Alltagstransfer erfolgt fast selbständig und fließend durch das Erleben in den Übungen. Das körperliche Erleben der alten Muster und der neuen Wege in unmittelbarer zeitlicher Nähe öffnet die Tür für den Transfer ins reale Leben.

Nutzen
Sie lernen in einem absolut sicheren Rahmen Degen oder Schwert mit Eleganz, Weichheit und Kraft zu führen und erschließen sich die folgenden Potenziale und Fähigkeiten:

  • Selbstbewusstsein: Die eigene Kraft spüren
  • Präsenz: Den eigenen Platz einnehmen und Spannung aushalten
  • Stärke: Eigene Aggression zulassen und kontrollieren können
  • Bezogenheit: Sich ganz zumuten
  • Abgrenzung: Fremde Aggression abwehren, jemand anderen nicht durchlassen
  • Achtsamkeit: die eigenen Vermeidungsstrategien unmittelbar spüren
  • Durchhaltevermögen: die eigene Kraft einteilen und stehen bleiben
  • Timing: Führung aus dem Körperbewusstsein
  • Entschlossenheit: beste Ergebnisse auf dem kürzesten Weg
  • Meisterschaft: Größe bewahren und Demut zulassen
  • Wachheit: Geerdet und voll präsent im Moment leben

Ihnen wird ermöglicht, ein Leben auf einem höheren Energieniveau mit Lust und angstfrei zu führen. Sie können mit Leichtigkeit ihren eigenen Platz einnehmen, und diesen behaupten.

Zum Beispiel: Der neue Stand gibt Selbstsicherheit oder löst Streitereien in hierarchischen Strukturen auf, das Genießen der Verteidigung führt zu einem neuen Streitverhalten in der Beziehung oder der Genuss an der eigenen klaren Kraft löst viele Spannungen im Körper und in der Seele. Die gewonnene Fähigkeit, Augenkontakt zu halten ohne Furcht oder Aggression führt zu einem neuen Auftreten dem Chef gegenüber. Die Energie, die in Beziehungskonflikten zur Aggression wird, kann nun zum Einnehmen des eigenen Platzes und dessen Verteidigung genutzt werden, ohne den Partner zu verletzen. Die Achtsamkeit für das eigene Tun und dessen Folgen, für den eigenen Körper und Verstand und die Grenzen des Gegenüber erhöht sich.

Vorgehen
In einem telefonischen Vorgespräch können Sie mit mir besprechen, welche Ziele Sie mit dieser Arbeit erreichen möchten und ob für Sie der Degen oder das Schwert das geeignete Medium ist. Jede Stunde beinhaltet praktische Übungen und Beratungsphasen. Diese Arbeit ist für jeden geeignet, egal ob Mann oder Frau, alt oder jung, stark oder schwach.



Weitere Infos zum Fecht- und Schwertcoaching finden Sie hier


© 2006 - 2018 Therapie in Hamburg